Zum Inhalt wechseln


Foto

Regionsbildung Ttvn


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Deichchaot

Deichchaot

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 25 Juni 2013 - 16:13

3. Vorteile einer Regionsbildung

  • Zukunftssicherung der Basisarbeit und des TTVN,
  • Verbessertes Mitspracherecht im TTVN durch Sitz im Hauptausschuss,
  • Gewichtigere Wahrnehmung der regionalen Interessen gegenüber dem TTVN,
  • Verbesserte Aufgabenwahrnehmung durch Synergieeffekte (was der eine Partner schon macht, kann auf die Region übernommen werden),
  • Funktionärsposten können wieder besetzt werden,
  • Optimierter Spielbetrieb durch ggf. andere Zuschnitte (bislang nicht gebildete Staffeln können gebildet werden – z. B. Damen- oder Mädchenklassen),
  • Höhere Teilnehmerzahlen beim Meisterschaften und Ranglisten.

 

 

Das sollen die Vorteile der Regionsbildungen sein, die jetzt beschlossen worden sind.

Was ich nachvollziehen kann sind schlankere Strukturen, weil keine Bezirkverbände mehr, dadurch Kosteneinsparungen.
Ein größere Wahnehmung ist bestimmt vorhanden wenn nur eine Region mit 100 Vereinen  auftritt als ein Kreis mit 25 Vereinen. Aber das wars auch schon.

 

Zukunftssicherung der Basisarbeit => die Basis sind die VEREINE und was in diesen passiert, wie der Verein auftritt, Mitglieder gewinnt etc. Die Vereine sind die Basis und die Zukunftssicherung und wie sie es schaffen Leute zum TT zu begeistern. Diese bescheren  den  TTVN die Einnahmen durch Spielberechtigungen usw. Da ist es wurscht ob ein KV mit 25 Vereinen oder eine Region mit 100 Vereinen existiert und ist nicht relevant.
Funktionäsposten => na ja ... im TTVN hat man jetzt 15 Posten geschaffen, das sind 7 mehr als bisher und der TTVN  bemüht sich alle Posten zu besetzen. Wenn sich Regionen zusammenschließen heißt das: mehr Vereine in einer Region als im KV und damit auch mehr Arbeit. Und ob sich da genügend Funktionäre zusammenfinden die einen erhöhten Arbeitsaufwand betreiben möchten wage ich zu bezweifeln. Die Entfernungen zu Sitzungen etc werden nicht geringer.
Höhere Teilnehmerzahlen bei Meisterschaften / Ranglisten => das ist der Größte Irrtum. Rechnerisch macht es ja Sinn. 100 Vereine gleich 4mal mehr Teilnehmer auf Kreis/Regionsmeisterschaften. Aber wer denkt denn auch mal daran das die Anfahrtswege zu den Meisterschaften größer werden? Auf jeden Fall wird die Beteiligung bei den Erwachsenen nicht größer wenn Regionen  gebildet
Optimierter Spielbetrieb durch ggf. andere Zuschnitte (bislang nicht gebildete Staffeln können gebildet werden – z. B. Damen- oder Mädchenklassen) werden. => ja, es gibt wenige Mannschaften bei Mädchen, Damen.  Schon jetzt gibt es nicht viele Kreise die keine Damenkreisliga haben, schon jetzt ist die Damen-BK oft die niedrigste Liga und schon jetzt sind die Entfernungen zu den Punktspielen in diesen untersten Klassen zu hoch. Und dann sollen Regionen gebildet werden wo diese Mannschaften noch weiter fahren sollen? Ich denke, desto weiter die Entfernungen zu den Punktspielen, desto weniger Spieler wird es geben.

 

 



#2 Markus Thies

Markus Thies

    Administrator

  • Administrators
  • 787 Beiträge
  • OrtGöttingen
  • Verein:TTV Geismar
  • Spielklasse:Bezirksliga Göttingen

Geschrieben 26 Juni 2013 - 09:26

Wenn alles gut wäre und wir nicht unter dem demografischen Wandel, den gesellschaftlichen Veränderungen und einem massiven Rückgang unserer Mitgliederzahlen zu leiden hätten, hätten wir den Kreisen eine andere Masse an Spielern. Dann wäre diese Reform vielleicht nicht so dringend gewesen.

 

Aber es macht durchaus Sinn, eine Verwaltungsebene heraus zu nehmen. In Zukunft werden wir nur noch die Regionen und dann darüber den TTVN haben. Die Ebene des Bezirks ist de Facto abgeschafft.

 

Worin ich Dir Recht gebe: Eine Strukturreform kann nur verbessert Möglichkeiten schaffen. Wir brauchen auch eine inhaltliche Reform.

 

Für den kommenden RV Südniedersachsen sind einige gemeinsame Projekte in Arbeit, die es vorher so nicht gegeben hat (z.B. gemeinsame Trainerausbildung). Das ist recht vielversprechend.

 

Auf der anderen Seite kann ich Deine Bedenken gegenüber den Regionsmeisterschaften verstehen. Aus Göttinger Sicht spricht nichts gegen Kreismeisterschaften. Wir hatten immer recht gute Teilnehmerzahlen. Aber hier geht es darum, die anderen Kreise zu stützen. Wir haben allerdings auch immer die Erfahrung gemacht, daß die Zahlen stark vom Austragungsort abhängig waren. Von daher werden wir die Entwicklung beobachten.

 

Die Regionen sind für uns alle neu. Geben wir ihnen eine Chance.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0