Zum Inhalt wechseln


Foto

Alkoholverbot Beim Tischtennis?

Alkohol

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7 Antworten in diesem Thema

Umfrage: Alkoholverbot Beim Tischtennis? (13 Mitglieder haben bereits abgestimmt)

Sollte Alkohol in den Tischtennishallen verboten werden

  1. Nein - es sollte jeder wissen, ob er Alkohol trinkt oder nicht (2 Stimmen [9.09%])

    Prozentsatz der Stimmen: 9.09%

  2. Wenn Schüler in der Halle sind, sollte kein Alkohol getrunken werden (6 Stimmen [27.27%])

    Prozentsatz der Stimmen: 27.27%

  3. Keinen Alkohol in der Box - außerhalb ist es ok (5 Stimmen [22.73%])

    Prozentsatz der Stimmen: 22.73%

  4. Während des Punktspiels keinen Alkohol - danach ist es ok (9 Stimmen [40.91%])

    Prozentsatz der Stimmen: 40.91%

  5. Ja - absolutes Alkoholverbot in Sporthallen (0 Stimmen [0.00%])

    Prozentsatz der Stimmen: 0.00%

Abstimmen Gäste können nicht abstimmen

#1 Chrissi Star

Chrissi Star

    Tischtennis Champ

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 746 Beiträge
  • OrtEinbeck

Geschrieben 28 Juni 2013 - 09:27

 

Beim Tischtennis-Verbandstag am Samstag, 13. Juli, in Pfullendorf soll ein wichtiger Punkt thematisiert werden: der Alkoholkonsum in den Sporthallen. Anton Sain (TTC Lörrach) forderte beim Bezirkstag des Tischtennis-Bezirks Oberrhein in Hasel ein Alkoholverbot in den Hallen vor und während der Tischtennisspiele. Für Spieler, nicht für Zuschauer – klar. Aber da fangen schon die Probleme an, die eine praktische Umsetzung erschweren. Davon kann Volker Fischer ein Liedchen singen, der beim TTC Schopfheim-Fahrnau den Versuchsballon eines Alkoholverbots startete, aber zurückrudern musste. "Wir haben’s dann sein lassen", sagte er. Bezirksvorsitzender Wolfgang Schroeder (TV Brombach) sieht aber Diskussionsbedarf: "Das ist Sache des Vereins, der das Hausrecht in der Halle hat."

 

 

Badische Zeitung 28.06.2013

 

Hier der Originalartikel: Schaut mal: http://www.badische-...--73152010.html

 

 

Was haltet ihr davon?



#2 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 28 Juni 2013 - 10:23

Nichts. In Spielklassen wo es mit Zuschauern durchgängig anfängt und nicht eher eine Ausnahme ist, nämlich ab VL, eher OL, trinkt nahezu kein einziger Spieler wärend des Spiels Bier (ich kenne nur einen, und der hat mich trotz Six Pack intus abgeledert^^)

Dadrunter ist Tischtennis meist doch eher ein "Spezialistensport", wo Angehörige/Partner zuschauen aber sonst eher weniger. Da würde es letztendlich nur den Mitgliedszahlen schaden (wie schon ein paar Änderungen, die aus der Ecke des DTTB kamen)



#3 Markus Thies

Markus Thies

    Administrator

  • Administrators
  • 789 Beiträge
  • OrtGöttingen
  • Verein:TTV Geismar
  • Spielklasse:Bezirksliga Göttingen

Geschrieben 28 Juni 2013 - 11:12

@chrissi - interessantes Thema. Ich war so frei, und habe eine Umfrage hinzugefügt.



#4 Canonball

Canonball

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 20 Beiträge
  • OrtGöttingen

Geschrieben 28 Juni 2013 - 12:23

Moin, 

 

 

also ich gebe Maik vollkommen recht. Für die einen ist es Freizeit, die müssen mit ihrer Mannschaft klären, ob Alkohol okay ist. Für die anderen ist es ehrgeiziger (bezahlter) Sport, die trinken eh nicht... Warum müssen und wollen wir in Europa immer alles und jedes regulieren? 

 

Beste Grüße 

 

Canonball



#5 Corrrd

Corrrd

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge
  • OrtVerden

Geschrieben 28 Juni 2013 - 12:30

Interessante Sache, tatsächlich!

Eigentlich wollte ich das hier schreiben:

 

Durch zwei Dinge sollte sich das Thema aber - streng genommen - eigentlich von selbst erledigen:

 

1. Alkohol steht auf der Doping-Liste. Jedes alkoholisierte Match sollte daher - wie gesagt, streng genommen - kampflos weggehen.

2. Ich bin mir sicher, dass in quasi jeder Hallen-Ordnung steht, dass Alkohol in den Räumen der Halle verboten ist(für unsere Heimstätte gilt sogar ein absolutes Ess- und Trinkverbot; es wird natürlich nicht beachtet).

 

Alkoholverbote gibt es also schon. Es ist eine Frage der Durchsetzung.

 

Ich kenne einige Leute, die (ohne Alki zu sein) ohne ein Beruhigungsbier nicht an den Tisch gehen. Ich bin an der Stelle folglich im Nachteil durch das Doping meines Gegners. Ich muss sagen, dass mich es aber nicht wirklich stört. In meiner Leistungsklasse (derzeit Kreisliga, zuletzt Bezirksliga) nimmt der Faktor "Geselligkeit" doch noch einen großen Raum ein. Man lässt die Leute also gewähren und trinkt nach dem Spiel einen mit. Der Kasten Bier danach gehört quasi zur Gastgeberpflicht.

 

Ab Bezirksliga kann ich mir aber auch ein paar Vereine vorstellen, für die es z. B. in einer Relegation um soviel geht, dass sie ein Punktspielergebnis aufgrund welcher Verfehlung auch immer anfechten würden. Und der Nachweis ist heutzutage per Smartphone und Foto-Sauf-Story via Email direkt an den Staffelleiter problemlos möglich.

 

 

Dann habe ich lieber noch einmal recherchiert, weil ich mich gefragt habe, ob Alkohol wirklich auf der Doping-Liste steht.

Und auch nach der Recherche bin ich mir da nicht so sicher: Auf der olympischen Doping-Liste steht Alkohol auf jeden Fall. Die Fachverbände können aber Ausnahmen machen bzw. Sonderregelungen treffen.

Bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften führte Alkoholgenuss zum Ausschluss vom Wettbewerb. Beim HTTV ist Alkoholgenuss in der Box ausdrücklich verboten.

Ansonsten verweist die WO auf die Regelungen des DSB bzw. DOSB.

 

Richtig schlau bin ich jetzt also immer noch nicht. Es wäre mir lieber, der DTTB würde Alkohol ausdrücklich aus Gründen der Fairness, Disziplin und Außenwirkung verbieten.

In den 51 Seiten der Anti-Doping-Ordnung des DTTB http://www.tischtenn...9_2.0_Druck.pdf

 kommt das Wort "Alkohol" gar nicht vor. Das finde ich peinlich....!



#6 Markus Thies

Markus Thies

    Administrator

  • Administrators
  • 789 Beiträge
  • OrtGöttingen
  • Verein:TTV Geismar
  • Spielklasse:Bezirksliga Göttingen

Geschrieben 28 Juni 2013 - 12:38

Man sollte zwei Dinge voneinander trennen: prinzipielles Alkoholverbot in der Halle und während des Spiels für die aktiven.

M.M. sind restriktive Verordnungen wenig ziel-führend. Jeder sollte verantwortlich damit umgehen. Es macht halt einen riesen Unterschied, ob Du Schüler als Zuschauer hast oder ob das Spiel - wie so oft - unter Ausschluß der Öffentlichkeit stattfindet. Und auch da ist das Maß entscheidend.



#7 floti

floti

    Tischtennis Freak

  • Members
  • PIPPIP
  • 43 Beiträge
  • OrtEinbeck/Osterode

Geschrieben 28 Juni 2013 - 15:53

Schlechte Idee, Captain! ;)



#8 Chrissi Star

Chrissi Star

    Tischtennis Champ

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 746 Beiträge
  • OrtEinbeck

Geschrieben 28 Juni 2013 - 17:59

Also ich kann mich an Oberliga Teams erinnern die sich vor dem Spiel ne Kiste Bier reingezogen haben. Mich persönlich nervt es gegen betrunkene Spieler zu spielen. Die Liga ist dabei völlig egal. Das Publikum kann sich ruhig ein paar Bier genehmigen und die Spieler NACHDEM Spiel auch

 

Fazit: Lieber gemeinsam schwitzen am Tisch und anschließend gemeinsam abstürzen an der Theke!.






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0