Zum Inhalt wechseln


Foto

Testbericht Tibhar Nimbus ?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 malmas

malmas

    Tischtennis Experte

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 441 Beiträge
  • OrtBovenden

Geschrieben 08 Mai 2006 - 21:23

Moin,
hat jemand schon mal den neuen Nimbus getestet?
Hab von einem Bekannten in NRW gehört, dass er deutlich staerker als zB der Plasma oder Green Energy den eingebauten FK-Effekt hat. Ansonsten werde ich ihn mir naechste Woche mal holen und selbst testen..-..
Sambuca-Gruß :shock: :lol: :wink:

#2 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 09 Mai 2006 - 09:37

Moin,
hat jemand schon mal den neuen Nimbus getestet?
Hab von einem Bekannten in NRW gehört, dass er deutlich staerker als zB der Plasma oder Green Energy den eingebauten FK-Effekt hat. Ansonsten werde ich ihn mir naechste Woche mal holen und selbst testen..-..
Sambuca-Gruß :shock: :lol: :wink:

Ja, an diesem Belag bin ich auch seeehr interessiert...vlt stellt Markus ja mal ne Testversion, die man ein paar mal spielen kann und dann wieder in seinen ´Laden Fundus wandert? *liebkuck*

Tibhar Nimbus
Tibhar Nimbus Soft

#3 Happy

Happy

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 17 Mai 2006 - 08:45

Hallo Jungens .... hab ich aus nem anderen Forum

Tibhar Nimbus

Testbericht von User ML

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, daß so etwas in der Form und in der Qualität technisch möglich ist. Wer mich kennt, der weiß daß ich nur schwer richtig zu begeistern bin und der Nimbus hat es in der Tat geschafft.

Ich spiele selber seit seinem Erscheinen den Stiga Magna, der mich - wenn ich ihn mit 2 Schichten frischgeklebt habe - ebenfalls völlig begeistert und überzeugt hat und weder der Neos, noch der Carbo, noch der Almana (wesentlich besser als Neos und Carbo!) und auch nicht der neue Optimum MP kamen an den Magna hin.

Man klebt ja nie zu 100% identisch, mal hat man einen besseren Schläger, mal einen schlechteren. Umso erfahrener man ist, desto gleichmäßiger klebt man und desto seltener verklebt man sich oder desto seltener hat man Probleme mit Klebeschichten (sowohl mit dem Abziehen als auch mit dem Kleben wenn die Klebeschicht eben schon verdammt dick ist oder eben frisch abgezogen wurde, vorkleben usw).

Ich habe sicherlich zu über 80% einen guten Schläger (gute Klebung), zu 15% eine hammer Klebung (das sind dann die Tage, an denen der Schläger von alleine spielt ) und höchstens zu 2% habe ich mal keine sonderlich gute Klebung.

Klar, der Ende Februar fest aufgeklebte Tibhar Nimbus (den ich seit 5-6 Wochen im Dauerbetrieb auf meiner Vorhand habe) kommt an den mit 2 Schichten frischgeklebten Magna nicht ganz ran wenn ich da eine dieser ab und zu vorkommenden Hammerklebungen erwischt habe, aber der Nimbus hat dauerhaft über nunmehr 5-6 Wochen den Effekt, den ich mit einem völlig normal frischgeklebten (2 Schichten) Magna in 80% aller Fälle habe.

Also keine Schwankungen mehr, eine ständig fest "eingebaute" 2-Schichten-Frischklebung, kein Aufwand mit dem Kleben mehr.

Der Nimbus war nicht der einzige der zukünftigen Tensorbeläge (neueste Generation), den ich in der Hand hatte, die anderen waren auch alle ziemlich gut, aber es kommt eben oft darauf an, das Obergummi und den Schwamm genau aufeinander abzustimmen, der Schwammhärtegrad ist sehr wichtig und meiner Meinung hat Tibhar hier ganz genau die (zumindest für mich) perfekte Abstimmung erwischt. Respekt!

Was für mich extrem wichtig war (und hauptsächlich aus diesem Grund war ich in der Vergangenheit kein Freund der Tensorbeläge), das ist die Haltbarkeit. Und die scheint mir zum jetzigen Zeitpunkt so zu sein wie bei Belägen aus japanischer Produktion, was ich bislang für nicht möglich gehalten habe.
Ich versuche mal in der Anlage ein brauchbares Bild von meinem Schläger hochzuladen, man wird deutliche Abriebspuren durch meinen Daumen sehen (daran erkennt man auch, daß der Belag schon einige Zeit "in Betrieb" ist), aber die Schlagfläche (Schläger-Balltreffpunkt) ist noch einwandfrei.

Ich hätte vor ein paar Monaten noch durchdrehen können, wenn ich an ein Tischtennis ohne Frischkleben denken mußte (und ich muß zugeben, ich hab mich dabei erwischt wie ich mir Gedanken gemacht habe wie ich heimlich hätte weiter kleben können...), aber erste Tests hatten mich schon vor zig Wochen zuversichtlich gestimmt und jetzt der erste Alltagstest zeigt mir ganz klar: Es wird sich gar nichts ändern, man kommt ganz klar ohne Frischkleben aus, ich sehe nicht mal die Notwendigkeit zur Umstellung, sondern die neuen Beläge (nicht alle, aber einige, und vor allem der Nimbus) spielen sich, wie wenn man seinen Belag gerade eben frischgeklebt hätte.

Der Effekt ist da, Katapult, Spin, Tempo und ein geiler Sound (wie fett geklebt!), alles was man will und eben nicht mehr gesundheitsschädlich.

Wenn ich an 2007 denke, dann bin ich mir sicher, daß Tibhar ganz dick dabei sein wird und ich befürchte daß zwei andere Firmen massive Probleme bekommen, wenn sie sich nicht ganz schnell im Belagbereich etwas einfallen lassen werden, 2006 / 2007 geht das noch gut, aber 2007 / 2008 weht ein anderer Wind.

Egal wie, ich mache mir über die Zeit ab 2007 keine Sorgen mehr.

#4 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 17 Mai 2006 - 11:38

Den Beitrag kenne ich schon länger...nur hätte mich eine "neutralere" Meinung noch mehr interessiert...aber der testbelag kann ja nicht lange auf sich warten lassen, oder Markus?! :wink:

#5 Happy

Happy

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 20 Mai 2006 - 21:50

also hier mal meine meinung zum nimbus ... hoffe der ist dir neutral genug ;)
der gleiche steht auch auf tt-news

da hier ja sonst niemand was schreibt geb ich jetzt mal meinen senf dazu.
hier mal mein erster eindruck vom tibhar nimbus 2,0 nach einem trainingsabend. ausführlicher bericht folgt dann in ein paar wochen.

zu mir ……
landesliga vorderes paarkreuz
holz: donic persson powerplay senso v1
vh: bisher sriver fx 2,1 geklebt 2 schichten
rh: hikari sr7 55 1,8 (tip: zum blocken das beste was es gibt)

voller erwartung ging ich nun zu meinem ersten training. das erste mal seit über 10 jahren ohne geklebt zu haben. warum ich aufhören will ….. ganz einfach. hab einfach keine lust mehr vor jedem training / spiel diesen aufwand zu betreiben.

dann gings los. die ersten konterbälle zeigten schon sehr schnell, dass der belag doch ne ecke härter ist als mein fx. vom speed her konnte er auch nicht ganz mithalten. machte sich aber nicht negativ bemerkbar. da ich im spiel eh nicht konter war das für mich auch nicht wichtig. die ersten topspins bestätigten den ersten eindruck. der belag ist einfach härter und daran muss man sich erst mal gewöhnen. nach kurzem spiel war es dann aber kein problem mehr, variable topspins auf block ohne erhöhte fehlerquote zu spielen. im vergleich zum fx aber kamen die bälle nicht ganz so schnell und mit etwas weniger spin. ebenso verhält es sich eigentlich bei topis auf unterschnitt. die sicherheit war schnell hergestellt und die bälle kamen wie gewohnt … nur halt nicht ganz so schnell und mit nicht ganz so viel spin.

weil ich’s ja nicht erwarten konnte gleich mal ein paar spielchen gemacht. fangen wir mal mit dem rückschlag an. kurz gesagt … traumhaft. kein vergleich zum fx. lang nicht so schnittanfällig. wo mir sonst manchmal fehler unterliefen bzw. der rückschlag nicht wirlklich gut war, konnte ich hier sicher und platziert spielen, einfach top.

anfangs hatte ich probleme beim aufschlag. irgendwie bekam ich nicht so richtig schnitt rein. aber ich denk mal da muss man halt noch etwas üben. dafür konnte ich die bälle viel besser platzieren. ob schnell, kurz oder was weiß ich noch alles ….. die aufschläge kamen genau dahin wo ich es wollte. das klappte mit dem fx nicht immer so gut.

so, nun zu den topis im tischnahen bereich. eröffnung klappt wie schon oben beschrieben ohne probleme. halt mit etwas weniger tempo und spin. dafür gefällt mir der belag speziell bei topis auf block besonders gut. durch den etwas kürzeren balltreffpunkt hatte ich eine höhere kontrolle. der punkt ging meisten an mich … wie schön.

probleme hab ich noch aus der halbdistanz. durch den etwas geringeren speed vielen mir die bälle öfters mal ins netz. aber gut, ich denk mal nach ein paar trainingseinheiten hab ich das auch im griff.

der block ist im vergleich zum fx auch etwas sicherer.

vorläufiges fazit:
ich bin überrascht wie gut es im ersten training mit dem nimbus lief. ich denke mal er kommt nicht ganz an den speed und den spin von einem zweimal geklebten fx ran. aber das stört mich persönlich nicht wirklich. denn die positiven eigenschaften überwiegen deutlich. besser im aufschlag und block. speziell im rückschlag ist der nimbus um klassen besser. bei den topis muss man halt wie schon beschrieben etwas abstriche machen, wobei ich dieses defizit nicht als wirklich großen nachteil sehe.
für mich ein echte alternative zum frischkleben. werde die nächsten wochen den belag noch ganz genau testen und eventuell noch den max. ausprobieren. ich hoffe das sich die ersten positiven eindrücke weiter bestätigen, dann gehört frischkleben für mich der vergangenheit an.

[/url]

#6 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 29 Mai 2006 - 09:39

Also sind die neuen Beläge doch alles eine Suppe :P
hatte am Samstag mal einen neuen Sriver irgendwas in der hand, halt die BTY Variante des ganzen. Der Belag war wohl nochmal mit der Schicht geklebt, ich war aber begeistert, wie gut der war.
Aber mit meinem Plasma geht es auch...auch wenn ich manchmal neidisch werde wenn ich mal kurz nen richtig frisch geklebten Belag spiele...nur vom feeling her : /

#7 shilger

shilger

    Tischtennis Experte

  • Moderators
  • 533 Beiträge

Geschrieben 31 Mai 2006 - 08:50

Bekommt man den Nimbus eigentlich schon im Laden? Markus hat ihn leider nicht online stehen.
Ich spiele derzeit die alten Tensorbeläge und würde mir das Teil über den Sommer gerne mal draufmachen.

#8 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 31 Mai 2006 - 09:35

Bekommt man den Nimbus eigentlich schon im Laden? Markus hat ihn leider nicht online stehen.
Ich spiele derzeit die alten Tensorbeläge und würde mir das Teil über den Sommer gerne mal draufmachen.

Ja, Markus hat den Belag auch schon vorrätig!

#9 Chrissi Star

Chrissi Star

    Tischtennis Champ

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 746 Beiträge
  • OrtEinbeck

Geschrieben 31 Mai 2006 - 11:56

habe den nimbus auch mal kurz gespielt... kommt nicht ans kleben ran.

#10 lange-noppe

lange-noppe

    Tischtennis Profi

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 158 Beiträge

Geschrieben 05 Oktober 2007 - 09:08

Hallo,


Haben nun den Nimbus im Test – erste versuche sind damit echt klasse. Vor allem der Schnelle Schuss sitz 1a – da kommt sehr wenig zurück und ist sehr sicher. Das ist für mich als GLN Spieler der auch mal höher angespielt wird sehr wichtig! Der Block kommt lang und schnell zurück – hier fehlt mir noch etwas die Sicherheit.
Habe zur Zeit etwas Probleme und kann wenig trainieren – hoffe demnächst aber den TS auf US zu verbessern – zur Zeit klappt hier nur der lockere TS

Uli




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0