Zum Inhalt wechseln


Foto

Ersatzspielsperren für Nachwuchsspieler


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 DoGGiE

DoGGiE

    Tischtennis Champ

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 745 Beiträge
  • OrtGöTTinGeN

Geschrieben 12 August 2009 - 18:00

Ich habe diese Beiträge aus dem BoL Thema rausgenommen und dieses neue Thema aufgemacht, da ich denke, daß dies etwas für alle und nicht nur für Leser der BoL ist
Der Admin



Jungs ich hab mal eine Frage!

Wir nehmen in dieser Saison ja die beiden 16jährigen Kurucucu und Loncar ins Team.
Also was für die Nachwuchsarbeit tun und jungen Spielern eine Chance geben.

Jetzt das Problem was mich grade voll auf die Palme bringt! Nach Auskunft unseres Mannschaftsführers sind DESWEGEN alle Spieler aus der 2. (bis auf Posi 5 + 6) erstazspielgesperrt.

Hier sind die click TT-Ergebnisse vom letzten Jahr. http://ttvn.click-tt.../09&group=79644

Man erkennt klar, dass die damals schon eingesetzten Jugendlichen vergleichbar stark sind. Wieso bekommen die anderen Ersatzspielsperre?

Das kann doch wohl nur ein Witz der Staffelleiter sein. Man kann doch nicht Jugendarbeit fordern und dann vergleichbar gute Jugendspieler dadruch bestrafen. Mir fehlen die Worte!

Was kann man degegen tun?


P.S. Ein weiterer schlimmer Punkt ist, dass wir 2 Verletzte momentan im Team haben und somit schlimmstenfalls Kreisliga-Spieler in der BOL einsetzen müssten. Somit werden wir dafür bestraft Jugendspieler einzusetzen... :wink:
Großwildjäger im Leopardenrevier !!!

#2 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 891 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 12 August 2009 - 20:58

Zunder dürfte doch so auch keine Sperre bekommen, da die Bilanzwerte kleiner 1,5 differieren. (das sollte doch die Grenze sein?!)
Ansonsten weiß ich nicht ob ihr ne Chance habt...das Problem ist, dass die beiden halt nicht im Landeskader oder dergleichen sind. Mit den Staffelleitern sprechen würde ich aber auf jeden Fall nochmal.
Drücke euch die Daumen!

#3 Led Zeppelin

Led Zeppelin

    Tischtennis Freak

  • Members
  • PIPPIP
  • 36 Beiträge

Geschrieben 12 August 2009 - 21:20

Und wie ist das den mit Jan Gaedtke, der hat in der Rückrunde gar nicht gespielt und somit gar kein Bilanzwert.

Oder gibst da noch andere Kriterien?

#4 malmas

malmas

    Tischtennis Experte

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 425 Beiträge
  • OrtBovenden

Geschrieben 13 August 2009 - 12:46

Also die Regel ist, dass man 0,500 an Differenz schlechter (= -0,5 Diff.) sein darf, als der Spieler/die Spieler an denen es gilt vorbeizukommen. Bei euch ist (leider) Kevin der Maßstab, da er die geringere Bilanz hat. Somit ergibt sich für ihn die Differenz zu dir, Zundi, mit -1,3 , zu Andi -3,5 und zu Kjell -4,2!! All die Werte liegen deutlich über -0,5, somit gibt es Sperren. Dass mit dem Argument Förderung von Jugendspieler ist wohl damit ausgeschlossen, dass die Differenzen sehr weit entfernt von dem Grenzwert sind, und somit (leider) auch kein Spielraum durch den Staffelleiter vorhanden ist.

Die Sperre von Jan laesst sich so erklaeren: Da er als Nr. 1 der Zweiten gemeldet ist, und die anderen Spieler hinter Ihm nen SPV bekommen, bekommt er automatisch einen mit. (Ist so Regel) Da er letzte RR nicht gespielt hat, haettet ihr Ihn sogar an 5 oder 6 der 2. melden können, dann haette es keine Sperre gegeben...

Hört sich krass an, ist aber leider Regel... Trotzdem vel Erfolg euch, und vor allem den Verletzten gute Besserung! Hab gehört, Sambuca soll die Wundheilung verschnellern, aber das wisst ihn ja auch selbst ganz gut denk ich :wink:
Bovender SV - BOL Süd

Lieber Schutzpatron:
Gib uns Spin, gib uns Speed;
gib uns Netzbälle, gib uns Kantenbälle,

mach das keinem die Kelle bricht,
verschohne und vom Eisenarm -
lass uns noch lange lange rufen
egal was geht, die Erste ...

STEHT


#5 DoGGiE

DoGGiE

    Tischtennis Champ

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 745 Beiträge
  • OrtGöTTinGeN

Geschrieben 13 August 2009 - 14:08

Leider ist es heutzutage schon so weit gekommen das wir uns durch Regeln und Richtlinien so weit einschränken, dass dadurch einige sinnvolle Sachen total negativ beinflusst werden.

Wenn ein Spieler in einer Mannschaft wo alle 10 zu 1 oder ähnlich Spielen (in dem Fall nur 9:2, ich geh gleich hin und trete ihm in den Hintern warum er nicht zu 0 gespielt hat :wink: ) im Unteren paarkreuz anfängt, hat er theoretisch nie eine Chance in die erste mannschaft zu kommen, weil sein verfluchter Bilanzwert nie höher ist der der vor ihm im Paarkreuz spielt. Es sei denn er spielt zu 0, was natürlich für jeden Spieler sehr schwer zu erreichen ist.

Nun wenn das der Sinn der TT-Verantwortlichen ist spielen wir halt gegen Nesselröden und Co. am Anfang mit 2 oder mehr Kreisliga-Akteuren und beeinflussen so maßgeblich Aufstieg und Abstieg... :D
Großwildjäger im Leopardenrevier !!!

#6 Markus Thies

Markus Thies

    Administrator

  • Administrators
  • 649 Beiträge
  • OrtGöttingen
  • Verein:TTV Geismar
  • Spielklasse:1. Bezirksklasse Göttingen

Geschrieben 14 August 2009 - 11:53

Das ist ein schwieriges Thema:

Was man immer bedenken muß, ist daß es immer Vereine gibt, die großzügigere Regelungen für sich ausnutzen. Daher sind viele Regelung im TT sehr kleinlich.

Aber es gibt inzwischen vom TTVN eine Initiative, die sich über die Zukunftsgestaltung des TT Gedanken macht. siehe Strukturkommission des TTVN
Bei der Auftaktveranstaltung in Bovenden wurde als eines der Themen eine Überarbeitung der Regeln/des Handbuchs erwähnt, außerdem ist eines der zentralen Themen die Förderung des Nachwuchses. Auf solchen Veranstaltungen ist konstruktive Kritik und Mitarbeit erwünscht. Vielleicht kommt der ein oder andere das nächste mal. (dies am Rande)

Die jetzige Regelung gibt den Staffelleitern keinen Spielraum mehr. Das hat den Vorteil, daß für alle die selben Regeln gelten. Ich bin mir nicht sicher, ob der Staffelleiter überhaupt noch die Freiheit hat, abweichende Entscheidungen zu treffen.

Auf jeden Fall ist die Ersatzspielsperre für Zundi übertrieben. Da hätte man im Sinne der Jugendförderung auf die Sperre verzichten sollen. Über die Sperren von Andi Kerl und Kjell Kaune muß man nicht diskutieren. Die sind deutlich gerechtfertigt.

Aber mal ein anderer Blickwinkel: ich habe schon erlebt, daß der Staffelleiter in einem ähnlichen Fall Entscheidungen der Staffelsitzung zur Entscheidung vorgelegt hat. Nach dem Motto: "Wenn niemand etwas dagegen hat, werden die Sperren nicht verhängt". Upps - und dann hat doch ein Verein seinen Vorteil gewittert und auf die Einhaltung der Regeln gedrängt.
Es sind also nicht immer die "bösen" Funktionäre, sondern wir alle sind in manchen Situationen selber zu egoistisch.

Wir haben z.B. in dem Jahr als Maik aus der Jugend in die Herren kam, ihn in der BL ins oP gesetzt, obwohl er die Stärke noch nicht hatte. Das hatte damals 2 Gründe. Ein Grund war, daß wir uns nicht sicher waren, ob er "unten" überhaupt Spiele gewinnen wird. Und er mit Niederlagen im oP besser leben kann (da wir anderen dort auch nicht gewinnen können, war der Druck nicht so groß). Der wichtigere Punkt war aber, daß ich in der Mitte und Schelmi unten spielen konnte. Von der Aufstellung haben wir uns erhofft, daß wir so die Kasse halten können. Was auch funktioniert hat. Sonst hätte es wahrscheinlich nicht geklappt. Maik hat übrigens 3 ehrbare Punkte geholt (2 in einem Spiel gg. Bilshausen)

Was ich damit sagen will: Jugendförderung schön und gut. Wir haben durchaus Gedanken über die mögliche Überforderung und die Förderung von Maik gemacht. Aber letztendlich war das eine taktische Aufstellung. Wir haben die Regelung, daß man einen Jugendlichen, der aus der Jugend kommt, aufstellen kann, wo man will, für unsere Zwecke ausgenutzt.

Da gibt es wieder Vereine, die durch diese Möglichkeit benachteiligt werden.

Und da versuchen die Regeln eine Gewisse Gerechtigkeit zu schaffen.

Und nun schauen wir uns noch mal Eure Situation an. Wenn Ihr der Stärke (bezogen auf die Zahl) nach aufgestellt hättet, würden die beiden Jugendlichen 1. BK Mitte spielen; also eine Klasse und ein Paarkreuz höher als letztes Jahr. Da kann man sicher nicht davon spechen, daß es überhaupt keine Weiterentwicklung gäbe. Das ist nich fair.

Aber ich begrüße trotzdem Euren Weg. Wir haben das in Geismar in den letzten Jahren auch immer so gemacht und mußten auch mit den Sperren leben.

Abschießend möchte ich noch bemerken, daß immer schon schwer war, sich in einer Aufstiegsmannschaft im uP nach oben zu kämpfen. Wenn alle gut spielen, kommt man an den anderen nicht vorbei. Dafür steigt man dann gemeinsam auf. Ist doch auch was.

#7 DoGGiE

DoGGiE

    Tischtennis Champ

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 745 Beiträge
  • OrtGöTTinGeN

Geschrieben 14 August 2009 - 12:33

Sehr guter Beitrag Markus.

Ein Punkt sei aber noch anzumerken.
Die beiden Spieler hätten starke Motivationsprobleme nur eine Klasse und ein Paarkreuz weiter oben zu spielen. Dann hätten sie vielleicht den Verein verlassen. Aus meiner Sicht durchaus verständlich.
Großwildjäger im Leopardenrevier !!!

#8 Markus Thies

Markus Thies

    Administrator

  • Administrators
  • 649 Beiträge
  • OrtGöttingen
  • Verein:TTV Geismar
  • Spielklasse:1. Bezirksklasse Göttingen

Geschrieben 14 August 2009 - 13:48

Sehr guter Beitrag Markus.

Ein Punkt sei aber noch anzumerken.
Die beiden Spieler hätten starke Motivationsprobleme nur eine Klasse und ein Paarkreuz weiter oben zu spielen. Dann hätten sie vielleicht den Verein verlassen. Aus meiner Sicht durchaus verständlich.


Das war mir bekannt. Ich wollte eigentlich nichts dazu schreiben, weil es ein anderes Thema ist. Aber gut:

Es ist schon beachtlich, wie sich die Situation seit meiner Jugend geändert hat. Damals mußte man besser sein als die älteren etablierten Spieler. Das wurde damals auch nicht hinterfragt. Heute kommt es mir manchmal schon so vor, daß es allein ausreicht, wenn man ein bestimmtes Alter hat, um möglichst hoch zu spielen. Und Nachwuchsspieler werden in der maximal möglichen Klasse eingesetzt.

Dies hat sicher den Grund, daß die etablierten Spieler inzwischen ein bestimmtes Alter überschritten haben und häufig froh sind, etwas tiefer zu spielen. Ob dies auf lange Sicht gut ist, mag zu bezweifeln sein.

Wenn die jungen Spieler sofort in der ersten spielen, können auf Dauer die Ziele fehlen. Außerdem schwindet die Vereinsbindung. Oder was macht Ihr, wenn Ihr 2 gute Spieler dazu bekommt?

Kein einfaches Thema.

#9 katzenwart

katzenwart

    Tischtennis Profi

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 128 Beiträge
  • OrtMelbourne

Geschrieben 15 August 2009 - 19:07

Moin Markus,

Dein genannter Aspekt hinsichtlich schwindender Vereinsbindung ist sehr interessant und absolut richtig!!
Normalerweise empfiehlt man sich durch konstant gute Leistungen und klettert langsam innerhalb des Vereins. Ich bin sicherlich technisch nicht so gesegnet wie unsere Youngster,aber habe mich dadurch im wahrsten Sinne des Wortes "hochgekämpft". Ich glaube trotzdem,daß unsere Entscheidung richtig war und die Jungs gut einschlagen. Hoffentlich bleiben wir einigermaßen fit,um nicht zu oft Ersatz stellen zu müssen.

Wenn zwei Hockaräter kommen würden... dann können Krummi und ich endlich aufhören und uns noch intensiver dem Marathon-Wahnsinn widmen!! ;-)
Am 20.09. werden wir die Hauptstadt erobern!!
Es gibt viele Mannschaften,aber nur ein Team: ASC Dreamteam 2007/2008!!




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0