Zum Inhalt wechseln


Foto

Andro Revolution Quad 420


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 Holschi

Holschi

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 24 Oktober 2005 - 20:25

Ich spiele den Quad seit ende Juni und kann nur sagen dass ich begeistert bin von ihm. Hatte vorher den Joola Samba gehabt (jeweils Max.), und muss sagen dass auch der Andro sehr gut zu spielen ist, für meine Spielweise sogar noch besser als der Samba.
Ich war erst skeptisch dem belag gegenüber gewesen, da das Obergummi ja vorgespannt ist, aber ich habe keine Probleme dass er sich abrollt an den Seiten (das Problem hatte ich mit dem Mambo H von Joola). Also mit dem Frischkleber Persson Speed light kann ich den Belag empfehlen. Und für diejenigen die Wert auf den "Klick" legen, der ist auch gut vorhanden :)

#2 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 03 November 2005 - 07:34

Ich spiele den Quad seit ende Juni und kann nur sagen dass ich begeistert bin von ihm. Hatte vorher den Joola Samba gehabt (jeweils Max.), und muss sagen dass auch der Andro sehr gut zu spielen ist, für meine Spielweise sogar noch besser als der Samba.
Ich war erst skeptisch dem belag gegenüber gewesen, da das Obergummi ja vorgespannt ist, aber ich habe keine Probleme dass er sich abrollt an den Seiten (das Problem hatte ich mit dem Mambo H von Joola). Also mit dem Frischkleber Persson Speed light kann ich den Belag empfehlen. Und für diejenigen die Wert auf den "Klick" legen, der ist auch gut vorhanden :?:

Du kannst beide Beläge auch schecht vergleichen, da der Samba einen 38° Schwamm hat un der dev Quad 420 wie der name schon sagt einen 42° shore Schwamm.
In diesem bereich könntest du auch vlt. mal den Bryce FX probieren, welcher zwar einen etwas weicheren Schwamm als der Anrdo hat, dafür aber ein extrem hartes Obergummi.
Ein sehr dynamischer Belag und der Preis wurde ja zur neuen Saison auch gesenkt von BTY.

#3 Holschi

Holschi

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2005 - 13:00

da ich nun mit dem frischkleben aufgehört habe hat es sich inzwischen eh erledigt *g* aber bei mir war eh jeder belag weich nach dem kleben, manche sagen dazu auch dass ich die beläge überklebt hätte ;)

#4 Jan

Jan

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2005 - 15:25

wieso dann aufgehört mit kleben?!

#5 Holschi

Holschi

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 08 Januar 2006 - 03:23

weil ich erstens keine Lust mehr hatte vor jedem Spiel/Training LöMi zu schnüffeln, vom der Zeit ganz mal abgesehen, und ich zweitens einen passenden Ersatz gefunden habe (dickes Rendler Balsaholz)

#6 MaikS

MaikS

    Tischtennis Champ

  • Moderators
  • 926 Beiträge
  • Ortgöttingen

Geschrieben 09 Januar 2006 - 08:19

weil ich erstens keine Lust mehr hatte vor jedem Spiel/Training LöMi zu schnüffeln, vom der Zeit ganz mal abgesehen, und ich zweitens einen passenden Ersatz gefunden habe (dickes Rendler Balsaholz)

Die Zeit, die du zum Kleben "verschwendest" lässt sich ganz einfach stark verringern: Den Belag einpinseln, noch komplett nass aufs Holz legen und dann ab in eine Presse oder unter einen schweren Buchstapel. Der Effekt wird mit weniger Kleber erziehlt und solange der Belag ikn der Presse bleibt bleibt auch der Klebeeffekt da, sprich du kannst ohne Bedenken 1-2 Std vor Spiel/Trainingsbeginn kleben. Aber eine 3/4 std sollte es sogar sein, damit der Schwamm durchziehen kann.
Die Methode ermöglich zudem einen sehr gleichmäßigen Klebeeffekt, sprich man kann jedes mal wo man geklebt hat mit einem sehr ähnlichen, konstanten Klebeeffekt rechnen wie beim letzten mal.

MfG Maik




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0