←  Torpedo Göttingen
Logo Tischtennis Pur
zurück zu Tischtennis pur

Foren Archiv Tischtennis pur 2006-2018

Torpedo II startet mit vier Siegen in die...

Torpedo Göttingen's Foto Torpedo Göttingen 17 Jan 2011

Die Landesligamannschaft von Torpedo hatte an den letzten beiden Wochenenden gleich vier Spiele zu bestreiten. Nach den beiden 9:5-Erfolgen gegen den SSV Neuhaus II und beim Dasseler SC stand am Samstag (15. Januar 2011) das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des VfL Oker auf dem Programm, gegen die Torpedo in der Vorrunde die einzige, dafür aber um so deftigere Niederlage erlitten hatte. Oker musste ohne seinen erkrankten Spitzenspieler Grunwald antreten. Die diesmal sehr überzeugenden Doppel von Torpedo, die sämtlich gewonnen wurden, bereiteten den Weg zu einem ungefährdeten 9:3-Erfolg.

Gestern (16. Januar 2011) war die SG Lenglern, die sich zur Rückserie mit Sönke Oswald verstärkt hatte, Gastgeberin des Lokalderbys.Torpedo II zeigt sich wie schon am Vortag in sehr guter Verfassung und konnte das Match mit 9:3 für sich entscheiden – ein Sieg, der in dieser Höhe als „sensationell“ einzustufen ist. Ausschlaggebend war eine geschlossene Mannschaftsleistung, an der mit Yannic Bode, der Lenglerns Spitzenspieler Galatitis bezwingen konnte, Folker Roland, Tobias Wiegmann, Nils Hohmeier, dem weiterhin ungeschlagenen Mannschaftskapitän Maik Schönknecht sowie Thomas Scheper jeder seinen wichtigen Anteil hatte.

Mit diesem Rückrundenstart setzt sich Torpedo II in der Spitzengruppe der Landesliga fest und hält das Meisterschaftsrennen offen.



Den kompletten Artikel auf torpedo-goettingen.de lesen