Belagschutzfolie

Guten Tag,

Ich habe für meinen Tischtennisschläger einen Alukoffer, und wollte fragen, ob man trotzdem eine Belagschutzfolie nutzen muss oder ob dies dann nicht notwendig ist.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen M. Müllet

Folientasche schützt die Beläge deines Schlägers

Ein Schlägerkoffer bzw. Schlägerhülle haben als Schutz für den Tischtennisschläger eine andere Funktion als die Schutzfolie.

Der Schlägerkoffer schützt den TT-Schläger vor mechanischen Schäden als Bruchschutz. Zusätzlich wird der Schläger auch vor anderen Einflüssen wie z.B. Sonnenlicht geschützt. Dabei ist natürlich auch ein Schutz vor Staub. Daher resultiert wahrscheinlich deine Frage.

Eine Belagschutzfolie versiegelt die Oberfläche deines Belages und verhindert die Alterung durch Sauerstoffeinfluss. Mit dieser Konservierung kann die Lebensdauer und Griffigkeit deines Belages etwas verlängert werden. Besonders gut versiegeln die selbstklebenden Folien. Allerdings verstauben die klebrigen Folien auch schneller. Recht praktisch finde ich die Folientaschen.

Eine Schlägerhülle bzw. Koffer ist m.M. nach Pflicht für jeden Wettkampfschläger. Bei den Schutzfolien scheiden sich die Geister. Manche schwören darauf, andere halt nicht. Musst du wohl selber ausprobieren, ob deine Beläge damit länger halten.

Unabhängig davon nehmen die Spieleigenschaften von Belägen ab. Du solltest daher je nach Trainingshäufigkeit und Belagart deine Beläge alle 6-12 Monate erneuern.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 6 und 3.
Tischtennis Spiel