Der Saisonausblick 2008

Der Saisonausblick von Oliver Bischoff

Hier mein kleiner Saisonausblick

August:
Pünktlich zu Beginn der olympischen Spiele der erste Skandal: Auf Schnellantrag Chinas werden die TT-Regeln über Nacht geändert: Die Höhe der Tische wird weltweit von 76 auf 69 cm gesenkt. Da die Asiaten i.d.R. körperlich viel kleiner sind, kommen sie mit den neuen Bedingungen besser klar und gewinnen alle möglichen Medaillen. Als letzter Europäer scheitert Timo Boll in der 2.Runde gegen den erst 10-jährigen Ping-Do.

September:
Nachdem nun auch in allen deutschen Hallen die Tische durch Flex, Säge und anderes Gerät herabgesenkt wurden, beginnt der Spielbetrieb auch wieder in unseren Klassen. Schnell finden sich Freunde der neuen Tischhöhe (z.B. Iron-Mike, der sämtliche Vorbereitungs- und Trainingsspiele mit 3:0 gewinnt).
In der Bezirksliga kommt es am ersten Spieltag gleich zum Kreisderby Kreiensen gegen Dassel. Dabei wartet der PSV mit einer Überraschung auf und tritt im Spiel mit der Mannschaft an, die im Jahr 1989 den letzten Sieg gegen Dassel I schaffte. Leider verspekulierte sich der Gastgeber hierbei, denn nur Werner Martensmeier und Kalle Brandt können je ein Einzel gegen Onkel Jürgen gewinnen.

Oktober:
Der TSV Lauenberg ist die Mannschaft der Stunde. Im Jahr des 100-jährigen Vereinsjubiläums wächst die Mannschaft um Australien-Rückkehrer Wengler über sich hinaus und gewinnt die ersten 4 Spiele jeweils mit 9:7. Erfolgsrezept hierbei: Didgereedoo-Klänge schläfern die Gäste beim Einspielen ein und vor dem Schlußdoppel wird jeweils ein Kasten Fosters inhaliert.

November:
Steigende Energiepreise (Bezinpreis bei 2,129 EUR) und Gas- und Strompreiserhöhungen zwingen die ersten Vereine zu Änderungen im Spielbetrieb. Der TTC PeLaka tritt zu den Spielen nur noch zu viert an, um Fahrtkosten zu sparen. Der TTV Geismar spielt im ab sofort in langen Schneeanzügen, da die Temperatur in der Schulturnhalle nur noch selten die 10-Grad-Grenze erreicht. Höhepunkt ist jedoch der Benzin-Klau aus dem Mannschaftsbus beim Auswärtsspiel des Bovender SV auf dem Nikolausberg. Mehr als 2,5 Stunden wird der Bus von den Bovendern quer durch Göttingen geschoben.

Dezember:
Wie im Vorjahr feiert der PSV Kreiensen die Herbstmeisterschaft: Diesmal reichen in der ausgeglichenen Staffel 10:8 Punkte zur Herbstmeisterschaft. Hinter dem PSV tummeln sich punktgleich Einbeck, Nikolausberg und Dassel. Auf der Weihnachtsfeier des TSV Langenholtensen wird Glühwein aus russischer Herstellung ausgeschänkt. Vier der sechs Spieler erblinden an den gepanschten Alkoholika und die Mannschaft wird vom Spielbetieb zurückgezogen.

Januar:
Im neuen Jahr haben viele Mannschaften ein neues Bild. Wandervogel Keitel ist nach Dassel weitergeflogen. Oliver Bischoff aus Kreiensen steigt für ein Jahr aus dem Spielbetrieb aus und schreibt für das tt-Satiremagazin "Top-Spinner am grünen Tisch". In der ersten Ausgabe werden Oldie Willi Kronjäger und David Kunert aus Hagenberg ausführlich porträtiert.

Februar:
Click-TT wird noch schneller: Ab sofort muß jeder gespielte Satz binnen 90 Sekunden per Handy an den TTVN gemeldet werden und als Pilot-Verein installiert der TSV Lauenberg eine Webcam und verkauft seine TV-Rechte für die nächsten 6 Jahre an einen japanischen Internetsender, dessen Einschaltquoten nach Spielende fast doppelt so hoch liegen wie während des Spieles. Nach 3 Wochen liegen schon 74 Anzeigen wegen Verherrlichung des Alkoholmissbrauchs und 18 erkannte TT-Reglverstöße von Jochen Dinglinger und Ralf Kellner vor. Das Projekt scheitert und der Verein bleibt auf rund 22.000 EUR Kosten sitzen und muss Insolvenz anmelden.

März:
Spitzenspiel in PeLaKa: Dassel benötigt einen Punkt zur Meisterschaft. Beim Stand von 8:4 für Dassel verläßt der DSC komplett zur spontanen Siegesfeier die Halle und startet zu einem Autokorso durch den Harz. Das Spiel ändert übrigens 9:7 für Dassel !!!

April:
Was am 1.April viele für einen Scherz halten wird Wirklichkeit: Ein Mathematik- und Informatikstudent aus Göttingen hat festgestellt, dass in der Bezirksliga falsche Parameter für die Berechnung der Bilanzwerte hinterlegt sind. Mit der Folge, dass fast alle Umstellungen zu Beginn der Rückrunde falsch waren. Der TTVN beschließt, dass alle Spiele bis zum Relegationswochenende im Mai zu wiederholen sind. Da sich alle Vereine weigern, spricht der Verband harte Sanktionen aus. Alle zehn Vereine müssen in die 1.Bezirksklasse absteigen und erhalten zusätzlich eine Strafe von 250 EUR pro Mannschaft.

In den darauffolgenden Wochen und Monaten folgen weitere Einsprüche, Urteile, Revisionen, einstweilige Verfügungen und, und, und ...

Ich wünsche allen eine schöne Saison 2008/09 - egal was auch alles passiert !!!

Euer Flying-Poldi

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 1 plus 3.
Tischtennis Spiel