• Startseite
  • Artikel
  • News
  • Eine Tradition bleibt bestehen: Vierter grenzenloser Tischtennislehrgang beim SCW

Eine Tradition bleibt bestehen: Vierter grenzenloser Tischtennislehrgang beim SCW

Spieler der Tischtennis-Nationalmannschaft des Deutschen Behindertensportverbandes, sowie begeisterte Schüler/innen und Jugendliche aus Göttingen und Niedersachsen trainieren an diesem Wochenende gemeinsam.
Zuschauer sind herzlich willkommen. Sie können Teil der Begegnung zwischen den Topstars des Tischtennis-Behindertensports und den talentierten Nachwuchsspielern sein und dabei am Samstag, 7. Januar selbst zum Schläger greifen. Essen und Trinken ist vor Ort erhältlich und eine „Tombola“ ist wie jedes Jahr Teil des Programmes. Diesmal wird die Veranstaltung von der Aktion Mensch finanziell unterstützt. Weitere Förderer zur Finanzierung dieser einmaligen inklusiven Veranstaltung sind herzlich willkommen.

Zeitplan Grenzenloser Tischtennislehrgang beim SCW 2017

 

Samstag, 7 Januar

  • 16 Uhr: Offizielle Eröffnung; Herr Köhler, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, sowie Vertreter aus Politik, Medizin und Sport
  • 16.15 Uhr: Schaukampf der Nationalspieler; in einem Doppel demonstrieren die Profis die Besonderheiten des Tischtennis im Behindertensport
  • 16.30 Uhr: aktive Teilnahme der Zuschauer; Möglichkeit im Einzel oder als Team gegen die Topstars des Tischtennis-Behindertensports und talentierten Nachwuchsspielern zu spielen
  • Ab 16 Uhr: Tombola mit vielen spannenden Preisen

Sonntag, 8 Januar

  • 10.00 Uhr: Abschlussturnier der Teilnehmer


Teilnehmer des "Grenzenlosen Tischtennislehrgangs

 

  • Holger Nikelis (38), zweifacher Paralympicssieger und mehrfacher Weltmeister
  • der amtierende Europameister Selcuk Cetin (45),
  • die Deutschen Meister Yannik Rüddenklau (19) und Johannes Urban (25),
  • Jannik Schneider (26), Bronzemedaillengewinner bei der Deutschen Meisterschaft,
  • Marlene Reeg (16), Deutsche Meisterin; Lena Kramm (19), Deutsche Vize-Meisterin
  • sowie weitere Mitglieder aus dem sport grenzenlos Team und ambitionierte Schüler/innen und Jugendliche aus Göttingen und Niedersachsen.

Sie werden einerseits ihre Sportart demonstrieren, zum anderen wird sich den jungen Teilnehmern und den Zuschauern die Gelegenheit bieten, sich mit den Behindertensportlern "auf Augenhöhe" in einem Rollstuhl sitzend zu begegnen und zu messen.
Die Leitung haben: Michael Meißner, ehemalige Cheftrainer der Nationalmannschaft im Deutschen Behindertensportverband zusammen mit Holger Nikelis und Joachim Vogt, Trainer im Regions- und Landesstützpunkt des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen und beim SCW Göttingen.
Sie geben praktische Anregungen im Umgang mit dem Rollstuhl und erteilen taktische Ratschläge für die Spieler, so dass alle hautnah erleben, was mit einer körperlichen Behinderung im Tischtennissport trotzdem noch möglich ist.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 9 und 7.
Tischtennis Spiel